Auf dem Weg zur integrativen Medizin

Anthroposophische Medizin
Basiskurs Anthroposophische Arzneimittel

Informationen

Veranstaltungskategorie: Fortbildung
Datum: 06.07.2022 - 10.07.2022
Ort: Eckwälden/Bad Boll
Bildungsträger: Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland
www.gaed.de

Veranstaltungsort:
Wala Heilmittel GmbH
Bosslerweg 2
73087 Eckwälden/Bad Boll

Kurszeiten:

Mittwoch, den 06. Juli 2022 ab 17:00 Uhr bis Sonntag, den 10 Juli 2022 12:00 Uhr


Referenten:
Dr Wolfram Engel
Carmen Eppel
Dr. med. Frank Meyer
Juliane Riedel
Georg Soldner
Marc Wojtovicz
Dr. Christian Birringer
Dr. med. Ulrich Geyer
Markus Giesder
Ruth Mandera
Hellfried Rödelberger
Martin Rozumek
Dr. med. Johannes Wilkens

Teilnahmegebühr:
690,00 €
Preisgruppen von 80,- (Student:in) bis 690,- Euro (Ärzt:innen / Pharmazeut:innen / Zahnärzt:in / Apotheker:in)

Fördermöglichkeiten:
Studententarif
Ermäßigung A

Zugangsvoraussetzung:
ÄrztIn
FachärztIn
StudentIn
A-Diplom
andere

Fachrichtung:
Allgemeinmedizin

Fortbildungspunkte:
41

Anzahl der Unterrichtsstunden:
45

Anzahl der Teilnehmer:
60

Qualifikation:
Fortbildung
Weiterbildung
Curriculare Ausbildung

Zuständige Landesärztekammer:
Landesärztekammer Baden-Württemberg

Buchung

Der Kurs "Basiskurs Anthroposophische Arzneimittel" (Anthroposophische Medizin) in Eckwälden/Bad Boll kann über den Bildungsträger Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland gebucht werden.


Was Sie erwartet

Nach der pandemiebedingten Pause bieten wir zum vierten Mal unseren Basiskurs Anthroposophische Arzneimittel an, der in diesem Jahr im Sommer mit einem Modul zu Arzneimitteln aus dem Pflanzenreich in Präsenz beginnt. Der Kurs wendet sich gleichermaßen an

  • Pharmazeut:innen und Ärzt:innen
  • Student:innen von Medizin und Pharmazie
  • Berufsanfänger und Fortgeschrittene

Kursinhalt

Der Erfolg der früheren Basiskurse motiviert uns, einen neuen Präsenzkurs zu starten. Der Kurs gibt Gelegenheit, Grundlagen zu erwerben für einen eigenständigen, breit angelegten Umgang mit anthroposophischen Arzneimitteln, als behandelnde:r Ärzt:in in Klinik und Praxis oder als Pharmazeut in der Apotheke oder einem pharmazeutischen Betrieb. Besonders geschätzt wird die Möglichkeit, eine Auswahl der wichtigsten anthroposophischen Arzneimittel

  • anschaulich und im systematischen Überblick kennenzulernen,
  • ihre pharmazeutischen Herstellungsprozesse zu erleben und zu verstehen und
  • im persönlichen Kontakt mit erfahrenen Experten der Anthroposophischen Medizin Sicherheit in ihrer Anwendung und der Patientenberatung zu gewinnen.

Expertise der Hersteller

Bei jedem Modul sind wir zu Gast bei einem anthroposophischen Arzneimittelhersteller, was den engen Bezug zur Praxis der Arzneimittelherstellung ermöglicht. Das erste Modul wird in Eckwälden bei der Firma WALA stattfinden. Vorträge, Demonstrationen und Fallvorstellungen wechseln sich ab mit Arbeit in kleinen Gruppen. So kann jeder Teilnehmer aktiv mitarbeiten und mit anderen Teilnehmern in Kontakt kommen. Die Gruppenarbeit ermöglicht z.B.

  • pharmazeutische Prozesse im Labor,
  • Heilpflanzen im Heilpflanzengarten,
  • Prozesse wie das Potenzieren von Heilmitteln kennenzulernen und
  • gemeinsam Aufgabenstellungen zu bearbeiten.

Interessierte Gruppen treffen sich dazu auch selbständig zwischen den Seminaren und stellen ihre Ergebnisse im Plenum vor.

Aufbau des Kurses

Der Kurs besteht aus 5 Modulen im Zeitraum von Juli 2022 bis Juli 2024. Zu Beginn jeder Kurseinheit erhalten Sie jeweils das Programm des Folgemoduls. Alle fünf Module werden durchgängig von Juliane Riedel (Pharmazeutin, GAPiD) und Georg Soldner (Arzt, GAÄD) begleitet und moderiert.

Inhaltlich stehen im ersten Modul typische pflanzliche Arzneimittel der anthroposophischen Medizin und Pharmazie im Mittelpunkt. Im nächsten Modul wenden wir uns den Arzneimitteln aus dem Mineralreich zu, im dritten Modul dann den Arzneimitteln aus dem Tierreich (Apis, Formica, Organpräparate und entsprechende Kompositionsmittel), danach den winterblühenden Heilpflanzen Mistel und Christrose. Den Abschluss bildet dann das Modul zu den Metallen in der Anthroposophischen Medizin und Pharmazie. Ergänzend kommen in jedem Modul allgemeine Themen der Arzneimittelherstellung (z.B. rhythmisierende Verfahren, Wärmeprozesse, Potenzierung) und –Anwendung (Dosierung, Potenzwahl, Applikationsform) zur Sprache.


Zurück zur Übersicht